Kaktus geplatzt – Notfall – was tun? – Episode 030

Mein Kaktus ist runtergefallen und geplatzt – und jetzt?

Kaktus abgestürzt und aufgplatzt – das ist eine Notfall-Folge die dir hilft, in der Situation nicht den Kopf zu verlieren und dir möglich macht, herauszufinden was jetzt die notwendigen Entscheidungen sind.
 
Warnhinweis zu dieser Episode:
Achtung – strenge Sprache – diesmal geht’s ein bisschen zur Sache, manche Passagen sind nichts für schwache Kaktusfan-Herzen!
 
 

Smashing Cactus?

Wenn der Kaktus fällt … Das ist uns bestimmt allen schon mal passiert, Kaktus fällt um, oder das unwahrscheinliche: er rutscht uns aus der Hand und knallt auf den Boden – was macht man jetzt?
Ich weiß, ich hatte jetzt eigentlich die erste Episode über die BUGA angekündigt – aber das Leben ist nicht immer planbar – weil:
 
Jeanette und ihrem Kaktus ist genau das Malheur passiert – oder ihrem Nachbar, aber das ist dem Kaktus letztlich Wurst. Jedenfalls  hat Jeanette auf unserem Youtube Kanal ihren Notruf abgesetzt – und wie der Zufall es will  gab es diese Woche gleich noch zwei Menschen, denen ähnliches passiert ist – deswegen bin ich in mich gegangen und habe überlegt, was ist in der Situation zu tun.
Dabei ist mir aufgegangen: ganz so trivial ist das ganze nicht, und es lohnt sich, den geplatzten Kaktus mal genauer anzuschauen.

CP030 Kakteenpflege - Kaktus geplatzt - was tun?

von Ulrich Haage | CactusPodcast - Kakteenpflege

Wenn der Kaktus geplatzt ist – was muß ich beachten?

Wie immer nach einer Schrecksekunde: tief Luft holen, einen Schritt zurück gehen und schauen: was ist genau passiert.
Denn wenn ich mir ein objektives Bild mache, ohne Stress, dann kann ich viel mehr wichtige Informationen sammeln. Das hilft gegen blinden Aktionismus und sorgt dafür, dass ich meine Entscheidungen hinterher nicht wieder korrigieren muß. 
Ich mache das bewusst so kleinteilig und genau, weil ich gemerkt habe, dass ich beim ersten nachdenken auch nur oberflächlich gedacht habe.
Keine Angst – das soll hier keine große Nummer werden, trotzdem will ich mit dir einen Schritt nach dem anderen gehen.
CactusPodcast - 030 Kakteenpflege - Kaktus geplatzt - was tun?

Geplatzten Kaktus genau untersuchen

wichtige Faktoren – damit wir die Situation richtig einschätzen können und das richtige für unseren Kaktus tun – als erstes:
  • was für ein Kaktus ist abgestürzt? (Säule umgekippt oder Kugelkaktus die Treppe runtergekullert)
  • hat der Kaktus eine offene Wunde, ist er eingedrückt, oder kann man eigentlich nichts sehen
  • wie groß und schwer ist die Pflanze? – sind es eher 100 Gramm, oder 5 Kilo (es geht nur um die Größenordnung)
  • welche Jahreszeit (Herbst-Winter oder Frühjahr-Sommer – Wachstumszeit, oder Ruhephase)
  • ist die Pflanze gesund und im Wachstum, oder geht es ihr ohnehin gerade nicht gut (ist der Kaktus eher prall und frischgrün, oder eher grau und fahl)
Und jetzt kommen wir dem geplatzten Kaktus näher
… und schauen uns an, was wir mit den gesammelten Informationen machen – ich mache das bewusst sehr plakativ und extrem
Mit der Checkliste kommst du ganz schnell zu einem greifbaren Bild
  1. was für ein Kaktus ist abgestürzt?
    a. hat ein Säulenkaktus nur einen kleinen Detscher bekommen, oder
    b. ist der Kugelkaktus auf der ganzen Seite offen und ich kann ins Innere schauen?
  2. wie sieht der Schaden aus
    a. sind ein paar Dornen verbogen, aber sonst ist kaum etwas zu sehen, oder
    b. hat der Kaktus eine offene Wunde, oder die Rippen sind richtig eingedrückt
  3. wie groß und schwer ist die Pflanze?
    a: ist es ein kleiner und leichter Kaktus mit langen Dornen oder viel Wolle drumherum, oder
    b: eine große und schwere Pflanze oder ist die Pflanze auf eine Kante gefallen
  4. zu welcher Jahreszeit ist das gerade passiert
    a: Frühjahr-Sommer – in der Wachstumszeit, oder
    b. Herbst-Winter – also während der Ruhephase der Pflanze
  5. wie ist der Zustand der Pflanze
    a: ist sie kerngesund und im Wachstum, ist der Kaktus eher prall und frischgrün – oder
    b: es geht ihr ohnehin gerade nicht gut, sie ist eher grau und fahl, hat ein Schädlingsproblem oder ist ohnehin schon ganz weich

Lösung?

Du ahnst es schon: je häufiger du jetzt im Geiste dein Kreuz bei a gemacht hast, desto weniger Sorgen musst du dir machen. Aber auch wenn jetzt bei dir alles auf b steht – wir schauen gleich weiter
 
Also – alle Kreuzchen bei a … dann kannst du dich entspannen, meist passiert in dem Fall nichts weiter. Du solltest die Pflanze noch zwei bis drei Wochen beobachten und erstmal nicht gießen oder düngen. Sonst musst du nichts machen
 
Fall b – offene Wunden und große Pflanze und das vielleicht noch in der Ruhezeit
Wenn die Pflanze richtig aufgeplatzt ist, dann heißt es Notbremse ziehen! (jetzt wird’s ein wenig hässlich!)
  • Kein Wasser geben, das reduziert den Zelldruck und die Spannung auf der Epidermis
  • nicht auswaschen oder in der Wunde herumstochern – das ist wie beim Menschen, wenn ein bisschen Erde drin ist, dann ist das so.
  • Steine oder anderes stecken in der Pflanze. Wenn die Pflanze auf Schotter gefallen ist – dann entferne die Verschmutzung
  • wenn die Epidermis nicht einfach geplatzt ist, sondern die Aufschlagstelle regelrecht zermatscht ist und du siehst, das Gewebe ist in der Tiefe zerstört, dann ist es besser, das kaputte Gewebe großzügig einem scharfen Messer auszuschneiden.
    Zum Vergleich: wenn ein Apfel eine schlechte Stelle hat, oder aufgeschlagen ist und ich den Bereich sauber ausschneide, dann habe ich gute Chancen, das der Apfel nicht weiter fault. Genauso ist es beim Kaktus. Das Bild vom angeschlagenen Apfel ist übrigens eine gute Analogie, denn dafür haben wir ein Gefühl, wo Handlungsbedarf ist. Du kannst die ausgeschnittene Stelle mit Zimt oder Aktivkohlepulver desinfizieren – nach meiner Beobachtung ist das aber nicht nötig, es hinterlässt in erster Linie hässliche schwarze oder braune Spuren. Wichtiger ist, das der Schnitt wirklich das beschädigte Gewebe entfernt
  • alte Kakteen – wenn dein Kaktus alt ist – und im Fall von Jeanette: mit 27 Jahren darf man auf seinen Echinocactus grusonii schon sehr stolz sein! Aber der gehört damit noch nicht in die Risikogruppe! Also wenn der Kaktus alt ist  (und das ist von Gattung zu Gattung durchaus verschieden), und nur noch sehr wenig wächst, dann braucht er jetzt mehr Aufmerksamkeit, als ein junger Hüpfer der voll im Saft steht. Denn die Heilung ist abhängig vom Wachstum der Pflanze. Eine gesunde Pflanze im Wachstum kann zum Beispiel Pilze abwehren und schließt die Wunde viel schneller mit einer Schutzschicht.
    Ich konstruieren den Extremfall: eine große alte Pflanze die faulige Wurzeln und Wollläuse im Scheitel hat – die hat nur noch geringe Überlebenschancen.  Und wenn die Pflanze schon matschig ist – ich habe dazu eine Geschichte gelesen, von einem Kaktus unter Selbstmordverdacht gestellt wurde. (Link in den Shownotes In dem Fall kam der Fall sozusagen erst nach dem Tod. Ein Kaktus der innen komplett matschig ist, der ist nicht mehr zu retten. So ungefähr wie ein Grillhändl.  (brrr – makaber!)
 

Rettungsmaßnahmen beim geplatzten Kaktus

von A wie Abwarten bis Z wie mit Zimt bestreuen
  • abwarten – das machst du bei kleinen Schäden
  • Aktivkohlepuder – kannst du zum desinfizieren nehmen, recht ausführlich wird das in einem schon etwas älteren Thred im Kakteenforum diskutiert – aber Achtung – die Fläche bleibt danach schwarz und das sieht auch nach der Heilung doof aus. Wir nutzen das nur in ganz schweren Fällen und wenn wir Stecklinge schneiden, zum Beispiel bei den Blattkakteen. Das gleiche gilt übrigens auch für Zimt – und auch für Aluminium-Pulver (falls du das für den Notfall vorrätig haben willst)
  • düngen und gießen – bitte erstmal nicht, das ist wie im Krankenhaus – der genesende Kaktus braucht Ruhe und Schonung – und auch wenn ich das sonst in den meisten Fällen für vertretbar halte – besprühen fällt auch flach! Feuchtigkeit unterstützt die Pilze – und die können wir gerade nicht gebrauchen! Damit solltest du warten, bis die Pflanze sich erholt hat
  • pfropfen – wenn dein Rettungsschnitt bedeutet, du musstest die Pflanze durchschneiden, oder konntest nur noch den Kopf, das Unterteil oder einen Steckling retten, dann muss dieser Rest entweder auf eine passende Unterlage gepfropft werden, oder getrocknet werden, bis sich neue Wurzeln bilden
  • Sekundenkleber – davon habe ich mal gehört, dass man einen abgebrochenen Kaktus mit Sekundenkleber wieder zusammenkitten kann. Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, spontan würde ich sagen, das ist Quatsch. Aber vielleicht hast du ja gute Erfahrungen damit – dann schreib mir mal
  • vernähen – ja, als Kaktusgärtner bekommt man oft die abenteuerlichsten Sachen zu hören – aber manchmal haben auch die ihre Berechtigung. Auch wenn ich bei der Geschichte mit dem zusammengenähten Kaktus eher an Frankensteins Monster gedacht habe  – wenn wir Kakteen pfropfen und mit einem Dorn fixieren, dann sind wir davon ja auch nicht so weit entfernt
  • Zimt – hat aseptische Wirkung, deswegen kann man Wunden bei Pflanzen mit Zimt bestäuben um sie zu desinfizieren. Ich finde das eine tolle Sache – aber!! wie schon bei Aktivkohle erwähnt – das hinterlässt hässlich braune Spuren – und es geht in der Regel auch ohne!
Hast du noch andere Ideen oder Erfahrungen gemacht – schreib mir mal oder hinterlasse einen Kommentar in der CactusPodcast Community auf Facebook.
 

Vorschau

Bevor wir uns gleich noch mal den konkreten Fall von Jeanette anschauen kurz noch eine kleine Vorschau – und die hat in zwei von drei Fällen war mit der BUGA in Erfurt zu tun.
  1. Am kommenden Mittwoch (8. September 2021) bin ich am Vormittag mit dem MDR Garten im Danakil Klimazonenhaus im egaPark in Erfurt. Wenn du Lust hast komm mal vorbei. Ich gehe nicht davon aus, dass das Haus wegen der Aufzeichnung gesperrt ist. Und wenn du nicht in Erfurt bist – den Sendetermin poste ich natürlich, sobald ich ihn weiß.
  2. Und die nächste CactusPodcast Episode Nummer 031 ist im Moment in Bearbeitung – die dreht sich auch um die Bundesgartenschau in Erfurt – diesmal allerdings ist der Petersberg dran und darüber habe ich letzte Woche noch ein Interview mit einem Erfurter gemacht, der mir von seinen Vorlieben erzählt hat – lass dich überraschen!
  3. Die dritte Vorschau ist eine ganz kurzfristige: am kommenden Wochenende findet in Burgstädt bei Chemnitz eine Kakteenausstellung statt. Zeitgleich trifft sich die EPIG – die Interessengemeinschaft Epiphytische Kakteen. Dort kommen die Freunde von Blattkakteen zusammen und tauschen sind aus. Dieses Treffen ist allerdings nur für angemeldete Mitglieder offen. Ich bin sehr froh, dass ich mich auf den letzten  Drücker noch anmelden konnte, es kann sein, dass, wenn du das gerade hörst die Veranstaltung schon längst vorbei ist – aber nächstes Jahr gibt es eine neue Chance – und vielleicht willst du die EPIG erstmal kennen lernen und erst noch Mitglied werden.
  4. Und Kaktus-Tipp vier von drei: eine Woche später, vom 10. bis 12. September 2021  findet die Europäische Länderkonferenz – ELK in Blankenberge, Belgien statt. Das ist die größte Kakteen- und Sukkulentenbörse in Europa und jedes Mal ein Augenschmaus!

Und jetzt zum geplatzten Echinocactus grusonii von Jeanette.

Die Pflanze ist schwer, schon etwas älter und hat einen tief klaffenden Riss in der Epidermis. Schwerer Fall? Nein – keine Bange!
Ich habe in Spanien große Pflanzen gesehen, die wunderbar verheilt sind.
Ein bisschen Probleme kann der feuchte Sommer machen. Er sorgt auch jetzt für einen hohen Befallsdruck mit Pilzen. Deswegen ist es eine gute Idee die Pflanze in einen Raum zu bringen in dem die Luftfeuchte eher niedriger ist.
Die Behandlung mit Zimt dürfte die offene Wunde weitgehend desinfiziert haben.
Was ich noch einmal genau unter die Lupe nehmen würde wären die Stellen wo die Pflanze auf dem Boden aufgekommen ist. Wenn die Epidermis dabei zu sehr gestaucht worden ist, dann sieht man das an der leicht grauen, manchmal sogar schuppigen Verfärbung an der Oberfläche. Der Grund ist eine wachs-ähnliche Schutzschicht die wie Kerzenwachs auf der Hand in feine Schuppen zerbricht. Wenn das großflächig passiert, dann ist es sinnvoll dort noch mal genauer hinzuschauen. Deswegen: Jeanette – wenn du den Verdacht hast, wir sollten nochmal ganz genau hinschauen – komm in die CactusPodcast Facebook Community und schieb uns einfach ein paar close-up Fotos rein, oder schick sie per Mail an studio@cactuspodcasts.de
Wenn alles sonst friedlich aussieht – dann jetzt einfach A wie abwarten und D wie Daumen drücken!
 

 

Ein Sonderfall

Und jetzt noch zu einem gar nicht so seltenen Sonderfall von geplatzen Kaktus:
Ist dein geplatzter Kaktus eine gesunde Lophophora, oder ein Trichocereus, steht voll im Saft, die Sonne scheint prächtig, du hast fleißig gegossen und die Pflanze ist einfach so, ohne einen Unfall geplatzt – dann schon jetzt Entwarnung – das machen die genau in diesen optimalen Umständen. Lösung: weniger gießen, das nimmt im Wortsinn den Druck raus – und gerade bei Lophophora verheilt das von alleine ohne einen Schaden zu hinterlassen.
 
Hast du Fragen  – hab ich noch etwas vergessen oder liege mit meinen Ideen völlig daneben? Dann schreib mir – in der Community oder an studio@cactuspodcasts.de
 

Und wie geht’s weiter?

Ich hab ja schon einiges verraten: der Cactuspodcast kommt wieder mit der Episode 031 und dann geht’s um die Bundesgartenschau in Erfurt – wir schauen auf die Stadtkrone, den Petersberg und ich glaube, ich löse mal auf, warum es die Erfurter so mit der Puffbohne haben – ich hab da so meine eigene Theorie.
Sofern es
Bis dahin alles Gute, bleib gesund und pass auf, dass deine Kakteen nicht runterfallen!
 
Stay tuned! 
Schöne Grüße aus der Blumenstadt Erfurt
Ich bin Ulrich Haage und schicke Grüße aus der Kakteengärtnerei.
 

Shownotes:

darüber habe ich erzählt:

Veranstaltungen und Termine

mdr Gartem – im Danakil Klimazonenhaus
Kakteenschau in Burgstädt
EPIG – Interessengemeinschaft Epiphytische Kakteen
Europäische Länderkonferenz – ELK 

 
… und wie immer freu ich mich auf dein Feedback.
 
  

Mehr gibt es wie immer in der Facebook CactusPodcast Community
Welche Themen soll ich mir in den kommenden Episoden vornehmen?
 
Du willst mehr vom CactusPodcast? Das geht ganz einfach:
Sogar automatisch: jetzt gleich den CactusPodcast auf iTunes – nein Apple Podcast abonnieren. 
Auch diesmal habe ich mir wieder viel Mühe gegeben, die Shownotes mit noch mehr Informationen zu ergänzen.

 

Du willst noch mehr wissen / haben / hören?

Service-Links – ich bin Überzeugungstäter!
Keine Afilliate Links – ich erhalte keine Provision. 

 

Interviews im CactusPodcast:

 
 
CactusPodcast - 030 Kakteenpflege - Kaktus geplatzt - was tun?

Über den Autor

Kaktusgärtner bei | Website

im Podcast seit 2019

Blogger seit 2005,

Kaktusgärtner aus Passion - seit 1970,

... in einer Familie von Kaktusgärtnern seit 1822

... und Gärtner in der Blumenstadt Erfurt seit 1685