Der kleine Kaktus – Philips Kaktusgeschichte – Episode 029

Philips Geschichte vom kleinen Kaktus der umziehen musste

Ich habe mich ja in der letzten Episode schon über die Aufmerksamkeit aus meiner Familie gefreut. Heute legen wir gleich noch eine Kohle drauf. Heute sitzt Philip mit mir im Studio und guckt mir über die Schulter.
 
Die Kakteen beeinflussen unser Leben hier auf der Cactusfarm, das Leben mit den Kakteen sind für uns Alltag. Das geht auch den Cactusfarmkindern nicht anders. Deswegen ist es nicht so ungewöhnlich, dass Philip vor einem Jahr am Nachmittag vom Tisch aufstand und uns ein Blatt mit seiner Kaktusgeschichte rüberschob. Diese, seine Geschichte gibt es in der heutigen Episode.
Und es gibt eine Menge Feedback zur letzten Episode Kaktusgärtnern in Zeiten von Corona.
Und eine Frage zum Düngen von Kakteen.
Wir klären, was Shownotes sind und werfen einen Blick in die nächsten Tage, was alles hier und anderswo geplant ist.
 
 

Wo ist die BUGA?

Eigentlich hatte ich ja für diese Episode das Thema BUGA angekündigt – und das Thema brennt mir echt unter den Nägeln! 
Allerdings ist mir bei der Vorbereitung klar geworden: DAS passt niemals nicht in eine Episode – und ich habe noch eine ganze Menge Menschen auf der Liste, mit denen ich mich über die BUGA unterhalten will, das braucht noch ein bisschen und startet erst in Episode 30. Ich gehe aktuell davon aus, das werden mindestens zwei, wenn nicht drei Teile.
 
Wir werden sehen …
 
Weil die Vorbereitung immer ganz schön Zeit in Anspruch nimmt und ich nicht wieder so eine lange Pause einreißen lassen will haben wir vorgestern schon die kleine Kaktusgeschichte mit Philip aufgenommen: 

CP029 Kakteengeschichten - Der Kleine Kaktus - Philips Geschichte

von Ulrich Haage und Philip Schröder | CactusPodcast - Kakteengeschichten

Erfurt-Haagesches Weinberghaus Roter Berg

Kakteen und wie sie Kinder bewegen 

… da wächst ein kleiner Literat … 
Wir haben nochmal im Gehirnskasten gekramt: Philip hat den Text vor gut einem Jahr geschrieben, zu der Zeit hat uns in der Gärtnerei und natürlich nach Feierabend auch in der Familie der Umzug der Kakteen in das neue Danakil Gewächshaus beschäftigt – und das bekommen auch die Kinder zum Beispiel beim Abendessen mit – und sie machen sich ihre eigenen Gedanken dazu …
CP029 Kakteengeschichten - Der Kleine Kaktus - Philips Geschichte

Housekeeping

zur vorhergehenden Episode 

Ich merke im Nachgang, wenn mich etwas sehr bewegt, dann tuts das häufig auch noch nachdem die Episode schon fertig im Kasten ist.
Als Erstes bin ich über ein Projekt gestolpert, dass mir auf wundersame Weise bekannt vorkam: 
Facebook – der Algorithmus hat mir Saskia vorgeschlagen. Und wenn da Gärtnerinnen und Gärtner auftauchen, dann freue ich mich immer.
Saskia hat bei einem Projekt mitgemacht: gardens in the times of Corona –  
Die Idee stammt von Anke Schmitz – und sie hatte mir davon im vergangenen Jahr schonmal erzählt. Aber: mein Kopf ist im Moment eher als windig zu bezeichnen – ich hatte das längst vergessen. Selbst als die letzte Episode längst im Kasten war. Erst als ich die Seite überflogen hatte, dämmerte in mir etwas. Und dann hab ich gelesen. Und ich habe meine Tagebuchgedanken, von der ich in der letzten Episode erzählt habe, dort wiedergefunden… Ich finde das spannend, dass es die Menschen wieder so sehr in den Garten oder in die Welt der Pflanzen zieht, aber zugleich wie unterschiedlich die Wege dorthin sind. 
 
Stimme zu Episode 28
Lothar Bodingbauer, Wien
ich höre gerade deine Episode 28 sehr gerne, wegen deiner persönlichen Eindrücke. Es erinnert mich an das Leben auf der Bioteefarm in China, wo alle so gearbeitet haben, wie du es bei Euch beschreibst, nämlich immer. Und dort ist es vielleicht ein anderes Verständnis von Arbeit und Leben. Es wird nicht so getrennt. Vielleicht ist das auch bei Euch so? Alles Liebe aus Wien schicke ich dir, und ich höre immer gerne zu! Und doch auch den Wunsch, dass es immer wieder auch Erholung gibt!
 
Andreas, Schwerin
Vielen Dank für diesen doch sehr persönlichen Beitrag! Auch wenn ich mir primär etwas mehr über Kakteen gewünscht hatte, bin ich bis zum Schluß bei Dir geblieben. Denn diese privaten Geschichten und Ansichten geben doch erst ein stimmiges Gesamtbild einer Firma, aber auch eines Menschen, der dahinter steht.
Ich hoffe und wünsche, dass Du, Deine Familie und Mitarbeiter auch weiterhin gut durch diese schwere Zeiten kommen und uns als Kunden mit so tollen Pflanzen beliefern könnt.
Die Droge tat dem Podcast gut! 😉
Das geht schon runter wie Öl!

  • Droge – ich taste mich da mal langsam weiter ran
  • zu wenig Kaktus – hab ich mir danach auch gedacht … diesmal ist der Kaktus ja wieder zentrales Thema, ich hoffe, es passt wieder
  • immer arbeiten vs Erholung – ich glaube, es geht ums einfach machen. Und ja – auch bei der Erholung. Auch wenn ich da ein schönes, vielleicht zu rosarotes Bild gezeichnet habe: das ist nicht immer so. Vor allem, wenn ich erst nachts um vier ins Bett gehe, dann ist es besser, ich suche mir für den Vormittag eine Arbeit ohne andere Menschen – dann kann ich mich nämlich selbst nicht mehr leiden – weil dann bin ich garstig grillig. Und dem ausgesetzt zu sein, das hat keiner verdient! Aber zum Glück ist das nicht so oft der Fall.
 
Ich habe mich sehr über das reichliche Feedback gefreut – gern mehr davon!

Frag den Kaktusgärtner

ich nehme den Drive und beantworte auch gleich eine Frage aus meiner großen „Frag den Kaktusgärtner – Kiste“
Diesmal:
Wann ist die beste Zeit um meinen Kaktus zu düngen?
Das ist eine einfache Frage – und ich versuche die Antwort darauf einfach zu halten:
Kakteen werden in der Wachstumszeit gedüngt. Für die meisten Kakteen heißt das ganz konkret:
ab März Vorbereitung, Schluß ist spätestens im Oktober. Soweit die einfache Antwort.
Noch ein paar mehr Details dazu: 
Der Monat alleine reicht nicht. Denn es geht um Wachstumszeit – das bedeutet: die Pflanze muß auch im Wachstum sein. Anzeichen von Wachstum sind zum Beispiel ein frischer grüner Austrieb, viele Kugelkakteen pumpen sich regelrecht mit Wasser voll, füllen sozusagen die Tanks. Bei vielen Opuntien kann man auch winzige, rudimentären Blätter am Neutrieb entdecken. 
Vor der ersten Düngung brauchen die Pflanzen aber erstmal Wasser. Und damit die Pflanzen Wasser und auch die Nährstoffe aus dem Dünger aufnehmen können müssen die Wurzeln frisch gebildet werden. Die fallen im Winter nämlich ab. Das ist normal und die feinen Haarwurzeln sind auch innerhalb weniger Tage gewachsen. 
Aber: ohne Haarwurzeln fault die Pflanze!
Deswegen sprühen wir nach dem Winter unsere Gewächshäuser als Erstes mit Regenwasser. Ein paar Tage später wird zum ersten Mal gegossen und frühestens eine Woche später gibt es den ersten Flüssigdünger ins Wasser. 
Noch eine wichtige Regel: wir gießen und düngen möglichst früh am Morgen. Die Pflanzen sollten spätestens am Abend wieder abgetrocknet sein. 
Im Sommer, wenn es richtig heiß ist, ist gießen und düngen keine gute Idee.

Grüne Podcasts

Brauchst du noch mehr Ideen, andere Meinungen? Ich hole mir viel Inspiration auch bei anderen Podcastern. Leider gibt es im grünen Bereich nicht so viele – aber so langsam wird es auch dort mehr.
Mein persönlicher Favorit ist Jane Perrone, sie ist Host bei On the Ledge (aus UK) und ich finde sie hat einfach eine unglaubliche Ausstrahlung. Und sie ist mit dem Kakteenvirus befallen und lebt das auch auch richtig aus. On the ledge
Der zweite Podcast, den ich sehr schätze ist emotional fast das Gegenteil. Der Podcast kommt aus Deutschland und es geht um Pflanzenschutz. Thomas Lohrer lehrt an der FH in Freising und hat den Pflanzenschutzpodcast schon im Juli 2008 begonnen, zählt also definitiv zu den sehr erfahrenen Podcastern – allerdings war er 2011 mit 140 Episoden dann mit dem Thema auch durch und hat aufgehört. Podcast: Pflanzenschutz im Gartenbau
 
Wie schaut es bei dir aus – welche grünen Podcasts – also Garten- oder Pflanzenrelevant hört du? Gibt es noch mehr grüne Podcasts – und was ist dein Liebling?
Ich kenne leider keine Podcasts in Sachen Kaktus in deutscher Sprache. Ich sammle aber schon seit einiger Zeit und hoffe bald eine Seite mit interessanten anderen Podcasts zusammenstellen zu können.
Apropos: der Cactusblog erfährt in dieser Woche ein Relaunch – wenn alles klappt wie geplant. Und damit soll es auch ein paar schicke neue Features geben – davon erzähle ich mehr, wenn die Umstellung geschafft ist. 
 

Noch ein bisschen Technik

Was sind eigentlich diese Shownotes?
Wenn ich die erzähle, dann erwähne ich oft auch Webseiten, erzähle manchmal von anderen Podcasts oder von Bildern – oder habe einen Interviewpartner, den man vielleicht vom Namen kennt, aber vielleicht kein Bild vor Augen hat. Ein gutes Beispiel ist Georg Schwarz, den vermutlich fast jeder aus der Kakteenwelt kennt – aber es gibt im ganzen großen Internet kein einziges Foto von ihm – ich habe extra nachgeschaut. Jetzt gibt es nicht nur eins, er hat mir gleich mehrere geschickt – und das gibt es in den Shownotes und in Kürze auch auf der neue Gäste-Seite zu sehen. Normalerweise ist das eine kurze Liste der Links oder Bilder die der Podcaster in der Episode 

Was kommt als nächstes?

Jetzt hole ich noch meine Glaskugel raus, um ein bisschen in die Zukunft zu schauen:
 

Veranstaltungen

  • den ganzen Sommer ist bei uns in Erfurt noch Bundesgartenschau – und da gibt es ständig etwas zu erleben. Wer mag – ich bin am kommenden Mittwoch auf dem Erfurter Petersberg zum Produkttag Kakteen – ein ganzer Tag von 10 bis 16 Uhr dreht sich im Festungsgraben nur um Kakteen
    BUGA Erfurt 2021
  • Sommerfest querbeet – gleich zwei Kakteen-Termine nacheinander in Erfurt – das Sommerfest bestreiten wir gemeinsam mit unseren Nachbarn, der Kräutergärtnerei Valeriana die auch die Idee zu dieser tollen Veranstaltung hatten – einmal Gärtnerparty – oder besser Marktplatz quer über die Blumenstraße. Und in diesem Jahr sind nicht nur zwei Gärtnereien, sondern inzwischen sind wir bei der dreifachen Zahl angekommen. Mehr Info findest zu auf Facebook ich verlinke die Termine auch noch mal in der CactusPodcast Community. Und es wird Cactusbratwurst geben. 
  • und eine Woche später findet die traditionelle Kakteenbörse im Rahmen der Erfurter Raritätenbörse statt. In diesem Jahr ist der Termin richtig spannend: wegen der Bundesgartenschau ist das Veranstaltungsgelände auf die große Wiese vor dem Landesfunkhaus des MDR umgezogen. Das heißt auch: Fernsehen zum anfassen. Und um noch eins drauf zu setzen: am anderen Ende der Wiese ist die Johannes-Thal-Klinik. Wer also Fan der Serie „Die jungen Ärzte“ ist – in der letzten Woche kam mir ein junger Arzt und eine Schwester joggen in der Drehpause entgegen.  
 
die nächsten Episoden drängeln schon richtig:
da lauert die schon nicht mehr existente Gattung Chamaecereus – also eigentlich Hybriden … und ich stelle eine Serie neuer Sorten vor
und dann kommt als Nächstes mindestens zwei BUGA-Episoden  
… die Reihenfolge bestimmt der Arzt 🙂  

bist du beim nächsten Mal mit dabei?

eine kleine Kaktusgeschichte – Ich hoffe, du hattest Spaß im CactusPodcast.
 
Ich hatte jedenfalls welchen und nach dem Zuspruch wegen der Drogen habe ich diesmal keinen Rotwein, sondern eine Flasche mit Chilisauce im Studio – soll ja auch anregen. Für die nächste Episode habe ich schon eine neue Empfehlung bekomme. Du darfst gespannt sein.
 
Und falls ich mal zwischedurch veral lalle, oder ein „n“ oder ein „b“ oder ein anderer Buchstae fehlen sollte, dann liegt es an erschwerten Bedingungen: meine Tastatur streikt und verschluckt Zeitweise die Buchstaen. 

Shownotes:

darüber habe ich erzählt:

Sommerfest Querbeet …
Kakteenbörse auf der Raritätenbörse   …  Links werden noch ergänzt
 
… und wie immer freu ich mich auf dein Feedback.
 
 
Was kommt als Nächstes?
 
Der CactusPodcast kehrt zurück – diesmal wirklich mit dem Thema Bundesgartenschau in Erfurt. Ich lege dir aber ans Herz: komm einfach nach Erfurt und schau dir die BUGA an – sobald es geht. Den Mund kann ich dir auch später noch wässrig machen.
Deswegen: schau in der CactusPodcast Community auf Facebook vorbei.
  • Seit wenigen Wochen läuft die Bundesgartenschau in Erfurt – und es ist alles andere, als normal. Es gibt eine ganze Menge zu erzählen – was so hinter den Kulissen passiert und was wir so alles erlebt haben. Bei der Gelegenheit werde ich dir das Buch zur BUGA von Herrn Stade vorstellen. Und BUGA – da hab ich schon viele Ideen!
Stay tuned! 
Schöne Grüße aus der Blumenstadt Erfurt – morgen soll es heiß werden!
Bleib gesund.
 
Ich bin Ulrich Haage und schicke Grüße aus der Kakteengärtnerei.
 

Mehr gibt es wie immer in der Facebook CactusPodcast Community
Welche Themen soll ich mir in den kommenden Episoden vornehmen?
 
Du willst mehr vom CactusPodcast? Das geht ganz einfach:
Sogar automatisch: jetzt gleich den CactusPodcast auf iTunes – nein Apple Podcast abonnieren. 
Auch diesmal habe ich mir wieder viel Mühe gegeben, die Shownotes mit noch mehr Informationen zu ergänzen.

 

Du willst mehr wissen / haben / hören?

Service-Links – ich bin Überzeugungstäter!
Keine Afilliate Links – ich erhalte keine Provision. 

 

Interviews im CactusPodcast:

 
 
Den CactusPodcast jetzt bei Apple Podcast abonnieren. Link: https://podcasts.apple.com/de/podcast/cactuspodcast/id1499357242 
Hier geht’s zur Diskussion und mehr Informationen rund um den CactusPodcast:
jetzt gleich in der Facebook-Gruppe anmelden: Link: https://www.facebook.com/groups/4080401532000332/ 
CP029 Kakteengeschichten - Der Kleine Kaktus - Philips Geschichte

Über den Autor

Kaktusgärtner bei | Website

im Podcast seit 2019

Blogger seit 2005,

Kaktusgärtner aus Passion - seit 1970,

... in einer Familie von Kaktusgärtnern seit 1822

... und Gärtner in der Blumenstadt Erfurt seit 1685

Philip Schröder

Lebt auf der Cactusfarm mit Kakteen und stacheligen Menschen zusammen. Deswegen hat er schon mit 10 Jahren seine erste Kakteengeschichte aufgeschrieben.