Gestern kam ein breit grinsender Herr Bitterberg ins Büro, schüttelte mir die Hand und sprach:

Herzlichen Glückwunsch Herr Haage, Sie sind zum Unternehmer des Jahres 2010 gewählt worden!

Einfach so. Das will erstmal verdaut und einsortiert sein. Ich habe keine Ahnung was andere Unternehmer des Jahres so treibt und bewegt. Ob sie täglich das Gefühl haben, etwas ganz besonderes, auszeichnungswürdiges tun. Mir fehlt das jedenfalls. Das Gefühl für das auszeichnungswürdige. Über das besondere bin ich mir hingegen im klaren. Zum Glück muß ich aber keine Begründung liefern. Dennoch – in logischer Konsequenz wurde mir die Frage gestellt: „und wofür glauben Sie jetzt ausgezeichnet worden zu sein?“

Es hängt für mich mit Heimat und mit Identifikation zusammen.

Heimat: wo es gut ist zu Hause zu sein: Menschen, die Cactusfarm, meine grüne Stadt Erfurt, mein grünes Land Thüringen, Deutschland, diese Welt – ein Geschenk, zu dem ich Ja sagen konnte.

Identifikation: die Menschen mit denen ich lebe und arbeite, ein wunderbarer Beruf den ich ausüben darf, eine Tradition die ich fortführen kann, sinnvolle Interessen die ich mit anderen teile, Ziele die ich erreichen möchte.

Eigentlich sieht es alles nach nichts besonderem aus – sollte doch jeder haben, oder? Sollte.

So ähnlich wie Luft.

Ein guter Grund innezuhalten und mal DANKE zu sagen!

Über den Autor

Kaktusgärtner bei | Website

im Podcast seit 2019

Blogger seit 2005,

Kaktusgärtner aus Passion - seit 1970,

... in einer Familie von Kaktusgärtnern seit 1822

... und Gärtner in der Blumenstadt Erfurt seit 1685