Biogold ist ein organischer Langzeitdünger aus Japan der im allgemeinen von Bonsaifreunden eingesetzt wird. Inzwischen gilt er auch bei Kakteen- und Sukkulentenfreunden als Geheimtipp. Das organische Material wird langsam durch Bakterien zersetzt. Dabei werden die Nährstoffe über einen langen Zeitraum den Pflanzen verfügbar gemacht.

Die technischen Details:
Grundnährstoffe: NPK 5,5 % | 6,5 % | 3,5 %
Spurenelemente: Kalzium, Magnesium, Schwefel, Eisen und Kupfer
Langzeitwirkung: bis zu 2 Monaten
Nährstoffkombination verbessert die Vitalität der Pflanze

Biogold kann auf verschiedene Weise angewendet werden. Zur Mengenermittlung empfehlen wir als Richtwert für einen 8 cm Topf max. 2 Stück einzusetzen.

  • trocken: Biogold auf feuchtes Papier (z. B. Küchentuch) setzen. Nach kurzer Einwirkzeit wird der Dünger etwas rissig und lässt sich zerkrümeln und in die Substratoberfläche einarbeiten
  • Biogold-Lösung zum gießen – etwa zwei bis drei Stückchen in einem Liter Wasser auflösen und damit einmal in 14 Tagen gießen
  • Biogold-Lösung fermentiert (sehr schnelle Wirkung), dazu 40 g Biogold in einem Liter Wasser auflösen und in einem luftdichten Behälter für vier Wochen bei 20°C fermentieren lassen. Für die anwendungsfertige Düngelösung werden 25 ml in einem Liter Wasser verdünnt. Wöchentlich oder zweiwöchentlich verwenden.

Bitte vermeiden Sie, im Sommer bei sehr hohen Temperaturen zu düngen. Nase zu – die flüssige Version kann ggf. etwas riechen.

Über den Autor

Kaktusgärtner bei | Website

im Podcast seit 2019

Blogger seit 2005,

Kaktusgärtner aus Passion - seit 1970,

... in einer Familie von Kaktusgärtnern seit 1822

... und Gärtner in der Blumenstadt Erfurt seit 1685