Cactusblog

Aus dem Leben eines Kaktusgärtners

Ulrich Haage und Warren Withers - zu Gast bei Kakteen-Haage in Erfurt

A very british visit – British Cactus and Succulent Society in Erfurt

| Keine Kommentare

Schon im vergangenen Jahr erreichte mich ein Brief aus Coventry. Neben einem kleinen Anschreiben fand ich auch ein Formular in englisch und in deutsch, das für April 2011 den Besuch einer Gruppe englischer Kakteenfreunde ankündigt.
Vorgestern rollte der Bus auf unseren Parkplatz – Fahrerin rechts. Kaum gestoppt, sprudelten die Leute heraus und strömten Richtung Gewächshaus.

Keen – ist der englische Begriff – das steht für Begeisterung, Konzentration, Fokussierung. Genau so war es. Wie ihre Vorfahren, den Pflanzenjägern wie J. Banks oder T. Hooker stand in ihren Augen förmlich „Plants“. Im Gewächshaus wurde es dann schlagartig ruhig. Leises zustimmendes murmeln aus den Reihen, gegenseitiges zeigen von Pflanzen. Zielstrebiges sichern von Pflanzen, Gespräche mit Händen und Füßen.

Ein kurzes Treffen mit Warren Withers, er erzählte, wie sehr er sich freut, endlich einmal in Erfurt zu sein. Der letzte Besuch scheiterte an politischen Hürden. Die Repressalien und Voraussetzungen, die zu erfüllen gewesen wären haben ihn und seine Mitreisenden damals davon abgehalten, die Reise (in die DDR) fortzusetzen.

Allerdings hat er auch diesmal nur wenig Zeit mitgebracht, für einen gemeinsamen Gang durch Kakteenmuseum und Mutterpflanzen blieb keine Zeit. Gruppenfoto und 90 Minuten nach dem eintreffen saßen alle Kakteenjäger samt ihrer Beute wieder im Bus und rauschten von dannen.

Ein sehr kurzer, aber nicht minder eindrucksvoller Besuch – mit schönen Erinnerungen an meine Zeit in London.


Print page
Share

Autor: Ulrich Haage

Kaktusgärtner aus Passion... seit 1970, aber mit weitaus längerer Tradition

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


 

  • Facebook