Heute war der nette Herr Roick von der Pflanzenbeschau in unserer Gärtnerei. Der Pflanzenschutzdienst kommt regelmäßig um die Gesundheit unserer Pflanzenbestände zu überwachen. Das ist insbesondere wichtig, wenn Pflanzen in Länder außerhalb der EU verschickt werden.

Neben der Untersuchung gab es auch neue Informationen über den „Palmenzünsler„, der im Kakteenhaus des EGA-Park entdeckt wurde. Herr Roick konnte diesen inzwischen als Bananentriebbohrer (Opogona sacchari) identifizieren. In einer alten Echinopsis konnte er ein großes Gelege mit über Hundert Maden sicherstellen. Auch dieser Pflanze war äußerlich kaum etwas anzumerken. Der Bananentriebbohrer ist als Quarantäneschädling (1.) eingestuft, sein Auftreten ist meldepflichtig.

Bananentriebbohrer

Bananentriebbohrer – Opogona sacchari

Im Moment laufen Bekämpfungsversuche – bekannt ist bisher die erfolgreiche Behandlung mit Nematodenlösung (Steinernema carpocapsae). Befallsindikation ist mit Blau- und Rotlichtfallen möglich. Bei uns werden zur Sicherheit Pheromonfallen aufgehangen.

Als problematisch gelten Pflanzen wie Yucca, Dracaena, Tillandsia, aber auch Cactaceae, die direkt aus tropischen Heimatländern importiert wurden. Bei uns werden alle Importe nicht nur in Frankfurt-Flughafen untersucht, nachdem die Pflanzen ausgepackt sind, werden alle Exemplare noch einmal akribisch unter die Lupe genommen.

Ausführliche Informationen zur Identifikation und Bekämpfung kommen vom Landesamt für Landwirtschaft und Umwelt Brandenburg und vom Amtlichen Pflanzenschutzdienst aus Baden Württemberg (pdf)

1. Quarantäneschädlinge sind Schadorganismen, die sich meist leicht verbreiten und oft schwer, oder nicht zu bekämpfen sind. Sie sind gesetzlichen Regelungen unterworfen, um ihre Verbreitung zu verhindern. Sie können erhebliche Schäden in Kulturen oder in der Umwelt anrichten. Gemäß der Richtlinie 2000-29-EG besteht eine Meldepflicht bei den Pflanzenschutzdienststellen der jeweiligen Bundesländer

Über den Autor

Kaktusgärtner bei | Website

im Podcast seit 2019

Blogger seit 2005,

Kaktusgärtner aus Passion - seit 1970,

... in einer Familie von Kaktusgärtnern seit 1822

... und Gärtner in der Blumenstadt Erfurt seit 1685