Mein Vater kann so verdammt trocken sein.

heizung winter 09 9961Wir haben Januar 2009. Es ist kalt, aber noch nicht ausreichend. Die Nachrichten melden: es wird erzkalt – Minus sechsundzwanzig Grad.

Beiläufig erzählt mein Vater: „ich hab übrigens die Heizung abgestellt.“

Wie jetzt. Heizung abgestellt?

„Ja, Haus 1 und 2 und das geht gut. Bislang sind wir nicht unter 5°C gekommen.“

Mir wird etwas anders. In den Häusern steht unser wertvoller Mutterpflanzenbestand, Pflanzen die mein Großvater als kleiner Junge schon in der Hand hatte. Damit spielt man doch nicht!

Dann dämmert mir, welches waghalsiges Experiment er da gerade probiert.

Ich erzähle im Sommer unseren Gästen manchmal, wir positiv die dicken Klinkerwände sich auf das Klima in den nach Süden liegenden Pultgewächshäusern auswirkt. Tags wird die Wärme gespeichert, es ist angenehmer und kühler und nachts strahlen die Wände die Wärme wieder aus.

Soweit so gut. Er sagt, das selbe passiert jetzt im Winter auch. Tags scheint ein wenig die Sonne, die Wände heizen sich auf. Das genügt, um 14 – 16 Stunden lang die Gewächshaustemperatur auf 5°C über Null zu halten. Daran haben Lithops und Ariocarpus möglicherweise etwas zu knuspern, andererseits stehen die Pflanzen schon seit Monaten absolut trocken, so viel kann auch nicht passieren.

Heute Nacht schaue ich mir das an:

heizung winter 09 9964

Erwischt – es sind zwar aktuell noch kuschelige 8°, aber das Quecksilber wird noch auf 3°C sinken. Dennoch bin ich sprachlos, ich hätte nicht geglaubt, das in der Wand so viel Wärme gespeichert wird. Und ich erinnere mich mal wieder an meinen Großvater, der mir erklärt hat: „nicht allein die Minimaltemperatur ist wichtig, eine hohe Tagtemperatur gleicht in den Anden bei vielen Hochgebirgsarten grimmige Nachttemperaturen aus“

Wenn das kein Zeichen ist:

heizung winter 09 9967

Über den Autor

Kaktusgärtner bei | Website

im Podcast seit 2019

Blogger seit 2005,

Kaktusgärtner aus Passion - seit 1970,

... in einer Familie von Kaktusgärtnern seit 1822

... und Gärtner in der Blumenstadt Erfurt seit 1685