Die Kakteenwette hat richtige Wellen geschlagen – Andreas Malzan ist überall zu finden – in Zeitungen, online, auf youtube. Selbst bei mir landeten Sonntag und Montag noch Interviewanfragen …

Einen gemeinsamen Tenor gab es in den Meldungen – die verrückte Wette mit den Kakteen war immer einen Kommentar und Bilder wert.

Hier ein kurzer Überblick über Berichte und Bilder:

Spiegel Online

… Unter den von Hunziker dauereuphorisch angefeuerten Wettkandidaten ragten zwei klar heraus, die auch bei der Publikumsabstimmung vorn lagen. Andreas Malzan nuckelte am Brustwarzenkaktus – und erkannte diesen und vier andere Kakteenarten mit der Zunge.

Und Nico Haddad, ein 74-jähriger ehemaliger Gastwirt und Feuerwehrmann, der schon zum dritten Mal in der Show auftrat, wurde Wettkönig, obwohl es ihm nicht ganz gelang, in zwei Minuten tausend Kerzen auszupusten.

Weitere Meinungen:

„Der Kaktustyp war schon Klasse!“

„Und eine verrückte Wette: Andreas Malzan konnte Kakteen mit der Zunge erraten. Eine extrem stachelige und schmerzhafte Nummer. Doch Andreas war so vorsichtig wie erfolgreich: Wette Gewonnen.“(express.de)

„Ich fand die Geldwette, Kerzenwette und Kaktuswette echt cool.“

Kakteenwette: Andreas Malzan erkannte Kakteen mit der Zunge. Grandioser Quatsch.“ (HNA – Hessische/Niedersächsische Allgemeine Zeitung)

„Ich hätte gerne den Kakteenmann als Wettkönig gesehen, er war dann auch sichtlich geknickt. Aus 5000 Kakteen allein in Deutschland alle 4-5 richtig rauszufinden ist eine tolle Leistung. Er ist der Wettkönig der Herzen!“

… teilweise aber auch verrückte Wetten, mit denen die Kandidaten da punkten wollten. Da gab es den Kakteen-Kandidaten Andreas Malzan (36), der nur mit seiner Zunge verschiedene Kakteen-Arten ertasten wollte – und es gelang ihm!“ (Promi Flash)

„… gab’s durchaus einige Höhepunkte: Andreas Malzan erkannte mit seiner Zunge verschiedene Kakteen-Arten.“ (bild.de)

„Wenigstens zeitweise unterhaltsam waren die Wetten. Zumindest Kandidat Andreas Malzan sorgte für Lacher, als er mit seiner Zunge verschiedene Kakteen-Sorten, wie zum Beispiel den Brustwarzen-Kaktus, erriet. Ein Fest für Zotenkönig Gottschalk.“ (stern.de)

Sogar die Entenfraktion (Citroen 2CV) kommentiert:

Kandidat Andreas Malzan erkannte mit seiner Zunge verschiedene Kakteen-Sorten, wie zum Beispiel den Brustwarzen-Kaktus.

Auch mileynews.de – ein Fan-blog von Miley Cyrus (alias Hannah Montana) verliert anerkennende Worte für Andreas Malzan:

Und eine verrückte Wette: Andreas Malzan konnte Kakteen mit der Zunge erraten. Eine extrem stachelige und schmerzhafte Nummer. Doch Andreas war so vorsichtig wie erfolgreich: Wette Gewonnen.

Das berichtet die Thüringer Landeszeitung

Fotograf von Haages Kakteen glänzte in TV-Show
Mit einer originellen Idee schaffte es Andreas Malzan in die jüngste Sendung von Wetten, dass…. Der Fotograf des Erfurter Unternehmens Kakteen Haage erleckte die Arten von Kakteen und begeisterte das Publikum.
Von Nicole Richter – HANNOVER/ERFURT.
Wette gewonnen: Andreas Malzan, Fotograf der Firma Kakteen Haage Erfurt, erkannte als Kandidat in der ZDF-Show Wetten, dass… am Samstagabend mit verbundenen Augen alle ihm vorgesetzten Kakteen allein dadurch, dass er an ihnen leckte. Mit seiner ungewöhnlichen Idee wurde der 36-Jährige aus Weimar zudem Vize-Wettkönig. Atemberaubend, autsch, alle Achtung!, kommentierte Firmenchef Ulrich Haage den Erfolg seines Mit-arbeiters. Ich fand die Idee ja echt schräg, so Haage, der mit zur Show nach Hannover gefahren war und Malzan vom Fanblock aus angefeuert hatte. Andreas wollte die Kakteen ursprünglich mit den Händen ertasten. Aber das fand er dann zu bieder, er wollte es einen Zacken schärfer, erzählte Haage am gestrigen Sonntag und lachte. Bis gestern musste der Erfurter tiefes Stillschweigen über die Aktion seines Freundes bewahren, ZDF-Auflagen gaben dies so vor.
Gestern Morgen haben Malzan, der seinen Erfurter Chef in der Sendung grüßte, und Haage in einem Hannover Hotel noch miteinander gefrühstückt und resümiert: Wir fanden das Bühnenbild für Andreas‘ Wette toll, obwohl zwei unechte Kakteen mit drinnen standen. Haage, der den Showgiganten Gottschalk nebst Bruder in der Aftershow traf, war vor allem begeistert vom Zuschauer-Einheizer vor Sendestart. Das macht nämlich Gottschalk höchstselbst. Ich war begeistert. Seine Gags waren da sogar besser als die in der Show.

in der Fotocommunity ist man sich bei Echinocactus grusonii sicher:

Den hätte der Kandidat Andreas Malzan in „Wetten, dass..?“ von heute, sicher ertastet.

in Focus online kommentiert Carin Pawlak unter dem Titel „Rock hoch bis zum Brustwarzenkaktus“:

Der Exot unter den Kandidaten ist ein Andreas, der 150 Kakteen zu Hause stehen hat und allein mit seiner Zunge jedes stachelige Gewächs erkennen kann. Ja, leck mich fett! Sogar den Brustwarzenkaktus schafft der Mann.

Albert aus China geniesst Redefreiheit und bloggt:

… „Lediglich zwei Wetten blieben dem Zuschauer etwas stärker im Gedächtnis: zum einen die des 15-jährigen Stefan Miedl, der acht Meter auf einem Basketball zurücklegte, ohne dass seine Füße den Boden berührten. Zum anderen die Wette von Kandidat Andreas Malzan, der Kakteenarten mit seiner Zunge „erschlecken“ konnte, darunter den Brustwarzenkaktus. Dies sorgte erwartungsgemäß für die leicht verschämten Lacher des Saalpublikums, für die Zotenkönig Gottschalk bekannt ist. Mehrere Minuten lang war die Zunge des Kandidaten in Großaufnahme zu sehen, während er genüsslich an den Stammsukkulenten leckte. Hoffentlich haben nicht zu viele Zuschauer versucht, die Wetten zuhause nachzustellen“… (identisch zu finden bei Sebastian James Brunt – „der westen“)

RP Online: Bei Gottschalk begeistert ein Kaktus-Schlecker

Der Kaktus-Freund verstört die Couch

Dass es Ausnahmen gibt, zeigten zwei andere Wetten. Vor allem der etwas eigentümliche Familienvater Andreas Malzan stach heraus: Der hatte es mit seiner Leidenschaft für Kakteen bis zur „Wetten, dass..?-Wette gebracht, indem er versuchte, mit der Zunge verschiedene Arten der Pflanzen zu ertasten. Das Publikum schwankte zwischen Lachen und Entsetzen. Für Gottschalk eine Steilvorlage, zumal der Kandidat sich auch noch unbeabsichtigt zweideutig ausdrückte. „Ich bin einfach den Pflanzen nähergekommen, habe Kontakt gesucht, versucht sie anzufassen“, erläuterte er seine Idee für die Wette.

Gottschalk suchte mit spürbarer Wonne die zu ertastenden Kakteen aus, und sparte nicht mit Kommentaren. „Der ginge notfalls noch als Deo-Roller“, sagt er zum einen Exemplar, „das ist wie Oma schlecht rasiert“, zum anderen. Als dann der Kandidat mit Hingabe die Kaktus-Stacheln erschlabberte, wechselte die Kamera immer wieder zur Couch, wo sich Thomas D. Schlapp lachte und Lena den Kopf in den Händen vergrub. Gottschalks Spruch „Ein bisschen verliebt scheint er schon zu sein“, ist im Publikum ein großer Lacher. Dass das erste Exemplar dann auch noch ein „Brustwarzenkaktus“ war, muss wohl als eine Ironie der Geschichte durchgehen.

Zum Wett-König reichte es für den Kakteen-Kenner am Ende jedoch nicht, obwohl er alle Typen erkannte.

„Der Erfurter“ aus der Blumenstadt bloggt über Zungenküsse und Kakteen:

… seit dem letzten Wochenende kennt man „Kakteen Haage“ nun auch im letzten deutschen, österreichischen und schweizer Winkel. Ein Mitarbeiter der Firma erkannte in der ZDF-Sendung „Wetten, dass …? Kakteen mit verbundenen Augen alleine dadurch, dass er sie mit der Zunge abtastete.

Aus Österreich kommentiert nachrichten.at:

Masochistische Wette mit verletztem Thomas Gottschalk

Nach schleppendem Beginn entwickelte „Wetten, dass…“ aus Hannover am Samstag in ORF 1 diesmal eine durchaus unterhaltsame Note. Je länger der lange Abend dauerte, umso mehr fand Thomas Gottschalk wieder zu seinem zündenden Schmäh, und Assistentin Michelle Hunziker, ihrerseits assistiert vom Essener Brachialhumoristen Atze Schröder, ließ im ultrakurzen Rockerl ihre ultralangen Beine sprechen. Ob Fräuleinwunder Lena Meyer-Landrut, der gitarrenspielende Box-Champion Vitali Klitschko, Teenie-Superstar Miley Cyrus oder der seriös wirkende Oscar-Preisträger Denzel Washington – wetten, dass sie alle gegen einen verblassten? Der masochistische Andreas Malzan wurde zwar nicht Wettkönig des Abends, hatte aber die Lacher auf seiner Seite. Er erriet verschiedene Kakteen-Sorten, indem er ihr Stachelkleid mit der Zunge abschleckte. Das war echte Bio-Komik, umso mehr, als der Einzige, der sich dabei verletzte, Gottschalk selber war: Er rammte sich einen Kaktus-Stachel durch den Handschuh. Vielleicht hatte ja einer seiner Konkurrenten den Stachel dort vorsätzlich platziert. Etwa gar Dieter Bohlen?

im Vivaristikforum schreibt Okeso:

Wie verrückt muss man sein, um auf so eine Idee zu kommen?
Respekt! Tolle Leistung!

der bild.de Ticker:

+++ 21.20 Uhr Vierter Kaktus auch richtig erkannt. Wette gewonnen – und die Zunge blutet nicht. Ob sich Andreas auch Reißzwecken ins Eis mischt?

+++ 21.18 Uhr Wahnsinn! Schon drei Kakteen richtig „erleckt“.

+++ 21.16 Uhr Gottschalk zu Andreas: „Nicht anbeißen, nur lecken.“

+++ 21.13 Uhr Schräg, wie die Zunge zwischen den Stacheln rumglitscht… Das erste Exemplar erkennt Andreas: ein Brustwarzenkaktus.

+++ 21.10 Uhr Die masochistischste Wette des Abends: Andreas Malzan erkennt Kakteen an der Stacheln – mit der Zunge. „Ich bin den Pflanzen einfach näher gekommen“, erklärt der Kandidat. Offensichtlich war der Schmerz dabei kein Grund für weitere Annäherungen.

Weitere ähnliche Berichte gibt es in: Saarbruecker Zeitung, Dattelner Morgenpost, Volksfreund.de, mein Saarland Online, Nürtinger Zeitung, Frankenpost, und vielen weiteren.

Über den Autor

Kaktusgärtner bei | Website

im Podcast seit 2019

Blogger seit 2005,

Kaktusgärtner aus Passion - seit 1970,

... in einer Familie von Kaktusgärtnern seit 1822

... und Gärtner in der Blumenstadt Erfurt seit 1685