Cactusblog

Aus dem Leben eines Kaktusgärtners

Kakteenstandort in der Neubauwüste?

| Keine Kommentare

Der modernen Technik sei Dank, kann ich heute mal fix nachschauen, wo mein Kaktus wächst.

Ich bin auf der Suche nach einem Echinocereus viridiflorus v. chloranthus. Den hat Fritz Hochstätter unter der Nummer FH453.2 an einem Ort namens Sierra del Carmen gefunden.

Ich bin einigermaßen verblüfft – dort findet sich eine riesige Wohnsiedlung mit weißen Reihenhäusern – ganz im amerikanischen Stil. Nicht unbedingt dass, was ich mir als den typischen Echinocereus-Standort vorstellen. Bestimmt ist das ganze Gelände von einer hohen Mauer umgeben und am Tor stehen grimmige Wachmänner mit kurzen Schrotflinten. Und dann im kleinen Tal gegenüber wachsen versteckt einige Echinocereus.

Aber es gibt noch einen weiteren Treffer.

Hier schaut das Gelände schon ganz anders aus. Weit und breit keine Straße, viel freier Platz für Kakteen.

Ob mein Echinocereus tatsächlich hier zu Hause ist weiß ich leider immer noch nicht – das geben die Felddaten nicht her – vielleicht ist das auch besser so.


Print page
Share

Autor: Ulrich Haage

Kaktusgärtner aus Passion... seit 1970, aber mit weitaus längerer Tradition

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


 

  • Facebook