Cactusblog

Aus dem Leben eines Kaktusgärtners

ich werd zum Brunch Scout in Erfurt

| Keine Kommentare

Ich liebe es, zu brunchen.

An einem freien Vormittag entspannt im schönen Erfurt zu frühstücken und immer mal wieder ein Häppchen vom Bufet zu holen, ohne dass mir dabei der Kaffee ausgeht. (das passiert auch mal ganz ohne Kakteen – obwohl ich natürlich immer ein Auge auf die Deko habe)

Brunchen heisst für mich: lecker Essen kalt und warm mindestens von 10-14 Uhr zum Fixpreis. Das soll Freude machen – und ja – auch dem Gastronom der es anbietet und es soll entspannt sein, darum liebe ich die Lösung Kaffee selbst holen statt geplagte Kellnerinnen zu scheuchen.

Die Idee ist schön, aber nichts für alle Tage und schon gar nicht überall möglich …

Wo um Himmels Willen kann ich in Erfurt brunchen?

Einige Locations habe ich in der Vergangenheit schon besucht:

  • Abacco – war schön, mit Zebra an der Wand – gehört heute zum Übersee – neuer Test in Kürze
  • FAM – genial und der Klassiker gegenüber vom Rathaus – mit Wintergarten und Kaffeeflat
  • Espitas – eben mexikanisch, viel gebackenes und gegrilltes – sehr herzhaft in meiner Erinnerung
  • Si ju – in den Rathausarkaden – aus dem gleichen Stall wie das FAM, das Bufet habe ich als eher ’schmal‘ gespeichert.

Dort werde ich mal einkehren:

  • Hopfenberg – nach der 180° Sanierung bin ich darauf besonders gespannt
  • Übersee – mit Freisitz über der Gera, Blick auf die Krämerbrücke und drinnen viel Kuschelplatz (coming up next, Sonntag, 10.6.)
  • pullmann – das fünf Sterne Brunch in Erfurt – wenn es mal ganz mondän sein soll
  • Charlston – am alten Angerbrunnen, zentral und doch ein wenig abseits

… hier würde ich gern mal probieren, geht aber nicht, oder nicht immer:

  • Pier 37 – Andreas Motter sagt mir: gebruncht wird nur an Feiertagen – dann aber richtig – da schau ich doch gern mal rein – web
  • Engelsburg – hier gab es mal ein Bio-Brunch – Eintagsfliege?

… so und jetzt bin ich gespannt auf weitere Ideen wo Erfurt noch bruncht.

… und hab Hunger …

Share

Autor: Ulrich Haage

Kaktusgärtner aus Passion…
seit 1970, aber mit weitaus längerer Tradition

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


 

  • Facebook